Reasonable Doubt Dokumentation

Mann, Mann, Mann… ich erinnere mich noch ganz genau. Es war Herbst/Winter 1996, Zivildienst beim IB in Vaihingen oben, und eines Tages kommt Zivi-Kollege Bernd mit einem Tape (Musikkassette) an und sagt: “Check das ab, Jay-Z, neuer Rapper aus New York!”

Keine Ahnung wie oft ich “Reasonable Doubt” geh√∂rt habe, nachts im Auto, tags√ľber im B√ľro, in diesem schweinekalten Winter, aber ich wei√ü noch wie entt√§uscht ich war, als schon bald das zweite Album rauskam. Und das Album danach… und das danach… Selbst “Blueprint” hab ich erst einmal str√§flich missachtet… Nun ja… Er hat ja die Kurve doch noch ganz gut bekommen, sieht man mal von so Hobbyplatten wie “Kingdom Come” ab. Aber sein Deb√ľt bleibt wohl f√ľr immer sein bestes Werk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.