Nur noch heute: Aktionskunst in S-West!

Seit gestern ist in der Reuchlinstra√üe 2 die begehbare Installation “Heizanlage” des amerikanisch-kroatischen Performance K√ľnstlers Miles Kallusitsch ausgestellt. Sein Werk prangert die Ausbeutung des Volkes von den internationalen Gas- und √Ėlmonopolisten an. Die zwei Tonnen weiter hinten im Bild symbolisieren dabei den oft kraftlosen deutschen General Michael Ballack, der sein Millionengehalt bekanntlich ebenfalls vom schmutzigen Rohstoffgesch√§ft bezieht.¬†

Eine weiterer Clou der Installation: “Heizanlage” zeigt genau in Richtung des Stuttgarter Dornhaldenfriedhofes, wo die RAF-F√ľhrungsspitze begraben ist. 31 Jahre nach dem Deutschen Herbst und 10 Jahre nach der offiziellen Aufgabe der RAF, verb√ľnden sich also sinnbildlich Volk und Terroristen,¬†so Kallusitsch,¬†gegen Politik und Wirtschaftsbosse, was zu Stammheim-Zeiten unm√∂glich gewesen w√§re. “Heizanlage” ist nur noch heute zu sehen und wurde freundlicherweise von Stefan Aust finanziell unterst√ľtzt.¬†

3 Comments

  • Vit sagt:

    Der gute Aust findet das Werk bestimmt auch sehr authentisch Рso wie den aktuellen Film Рder zufälligerweise auf seinem Buch basiert.
    Lustig fand ich auch den Newsletter von Virtual Nights zum Film – “Es gibt Tote und Verletzte, die Situation eskaliert, und die noch junge Demokratie wird in ihren Grundfesten ersch√ľttert. ” – sch√∂n wenn sich Partyportale der politischen Bildung der heutigen Jugend annehmen. Wird dann im 7grad auf der tanzfl√§che diskutiert? -“Und wie findsch du den Baader so?” “Cooler Typ, oder? Aber schon etwas krass …”

  • Disco sagt:

    Kann ich das kaufen? Vielleicht kann ich damit meine Nebenkosten in bisher unerreichte Höhen treiben, hehehehe.

  • Lothar sagt:

    ach so,
    ich dachte der chefe is am umziehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.