From Kornwestheim to Watts 1992

Kornwes(ch)theim in den frĂĽhen Neunzigern – das Zenith der Gewalt. Hustler, Pimps, Prostitutes, Gangwars, P.E. in der Tiefgarage und der Kutmaster mittendrin. If you ever wonder why i am such a psychopath, always sleeping with my gun at hand – this is where i grew up!

Drop it!

8 Comments

  • Jayvee sagt:

    Wie geil. Dat Ding sollte ´n Pflichtfilm für SozPäd-Studenten in Stuttgart werden!

  • Thorsten W. sagt:

    Hammer! Die Styles damals waren echt fett. “Live aus dem Schlachthof”- immer ne gute Sendung gewesen. Und Kornwestheim – Ghetto. Alter.

  • Le Mischi sagt:

    Wahnsinn, Waaaaaahnsinn!

  • murat sagt:

    Mega Cool !!!
    Da werden Erinnerungen wach..
    Z-Hood, Heslach Power & Co lässt grĂĽssen…

  • D*Jan Neiro sagt:

    krasser ScheiĂź…ich find am beeindruckendsten die Tatsache, dass der durchschnittliche Gangster-Ghetto-StraĂźen-Rapper vor 16 Jahren immerhin noch fast perfekte grammatikalische Sätze rausbrachte…das ist ja leider heute nicht mehr ganz so…

  • Ken sagt:

    Scheisse,
    dann komm ich ja aus dem Ghetto!!!

    O.K. – Dann kann ich wenigstens sagen ich spiel original Ghetto-Techno und Ghetto-House…

    Btw.: Zu meinem Erstaunen kenne ich die meisten Jungs aus der Reportage. Hatten damals vielleicht ein kleines bisschen zu viel Testosteron im Blut, waren aber im Gegensatz zu den Kids heute äusserst handzahm und zivilisiert!

  • Coco sagt:

    Hat jemand Fotos von den Gangs von damals wie z. B. Heslach- Power , Z-Hood oder Rio boys????
    Es waere nett von Euch!!!!FrĂĽher hatten die Jungs auch Regeln, welche heute niemand respektiert!!!Es waren tolle Zeiten…… das sind die Jugendgangs von heute nur Luschies, die auf Gaengster machen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.