Ausstellung Stuttgart Fine Art im Fluxus

Im Fluxus wird nicht nur regelmässig die eine oder andere Ladenfläche neu besetzt, sondern auch die Deko unter dem Glasdach ändert sich alle paar Monate, remember die bunten Bänder im Winter, die Blumen im Frühjahr/Sommer 2016 oder das hier:

Seit letzter Woche nutzt man die „Fläche“ für die Fotoausstellung „Stuttgart Fine Art“ von Pierre Polak aka DJ Pierre Paradise, der fast schon genauso lang Belichtungszeiten an der Cam einstellt, wie er seit Jahren Woche für Woche all over Stuttgart die Technics justiert.

Wer Pierre auf Insta oder FB folgt, konnte schon länger sein Faible für bekannte sowie unbekannte Stuttgarter Architektur feststellen, die „in einer sehr zeitaufwendigen digitalen Nachbearbeitung zu exakten und fein ausgearbeiteten Bildwerken“ werden.

Diese Bildwerke, darunter die Feuersee-Kirche, die Bibliothek oder das Porsche-Museum, wurden nun für einige Monate unter das komplette Fluxus-Dach aufgehängt und der durchlaufende Besucher bleibt ab sofort wohl nicht nur an den verschiedenen Schaufenster hängen, sondern schaut bestimmt mal öfters nach oben. Lohnt sich. Mehr Infos im Klappentext.

„STUTTGART FINE ART“ -Architektur in Stuttgart.

Fotografie ist ein wichtiges Medium für die Architekturdokumentation. Was die Fotografien zeigen und vor allem wie sie es zeigen, beeinflusst unsere Wahrnehmung und Meinung von Gebäuden oder ganzen Städten.

Die Ausstellung „Stuttgart Fine Art“ wirft einen Blick sowohl auf bekannte Bauwerke und Sehenswürdigkeiten der Stadt, als auch auf weniger bekannte Spots, wie zB. die Einfahrt des Robert Bosch Parkhauses am Flughafen, oder der Skulptur „Kinetisches Projekt“ am Bosch Areal.

In der Fine Art Ausarbeitung werden die Original Bilder in einer sehr zeitaufwendigen digitalen Nachbearbeitung zu exakten und fein ausgearbeiteten Bildwerken. Weniger der Bildinhalt, mehr die Ausarbeitungstechnik rückt hier in den Mittelpunkt.

www.instagram.com/pierre.polak.fotografie
www.facebook.com/Pierre.Polak.Fotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.