Isaac Haze – Fingerprints EP

Instrumental-Beats machen meine Homezone so cosy wie eine Kaffeetasse, die sich an eine Instagramerin schmiegt (oder die Instagramerin an die Kaffeetasse): Dexter, Twit-One, Suff Daddy, Brenk Sinatra, Shuko usw. laufen (neben Drake) auf Rotation. Liegt auch daran, dass ich am Feierabend (fast) kein Gelaber (mehr) hören kann (außer Drake).

Da reiht sich die Beatmaker-EP Fingerprints Vol.1  von Isaac Haaze perfekt ein: Auf sechs Tracks („inspired by & dedicated to Nas, Buckshot, Yasiin Bey (MosDef), Busta Rhymes, Guilty Simpson & Method Man“) lässt der Stuttgarter stabil arrangiert und ideenfreudig die Samples zirkulieren. Das ist mal smoother, mal souliger, mal etwas roher und zeigt immer, wie gut Beats ohne Rapper funktionieren können. #hördochmalrein 

Bandcamp
iTunes

8 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.