Heute Tatort Stuttgart: Tote Erde

Großer Tag in STGT: Erst urnen dann Stuttgart-Tatort. Lannert und Bootz ermitteln in ihrem 10. Fall „Tote Erde“ im Milieu der Ökoaktivisten. Ein Student ist ermordet worden, der Umweltsündern auf der Spur war.

Passt super zu uns, sagt da prompt der Spiegel, wenn heute evt. Fritz Kuhn als Oberbürgermeister gewählt wird. Ansonsten behaupten die Medien, dass dieser Tatort NICHT ned schlecht ist, sondern ziemlich wack. So behauptet die Süddeutsche als Fazit: „Zeit ist also wertvoll. Man sollte sie nicht mit diesem Tatort verplempern.“ Das macht wiederum Hoffnung auf einen außergewöhnlich guten Ken-Kommentar.

Ansonsten ist schwäbisch wieder ganz arg groß. Die neue Staatsanwältin Henrike Habermas, gespielt von Natalia Wörner (die ist ursprünglich von hier und die andere Schauspielerin ist scheinbar krank) benutzt den Dialekt „aufs Ungenierteste“ (Spiegel).

Noch mehr schwäbisch bei der Open Air Präsentation im Sommer auf dem Schlossplatz, inklusive Filmausschnitte.

http://www.youtube.com/watch?v=u7AfGzgkrpU

Schönen Sonntag.

410 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.