Kurzes Bücks Update

Die Geissens haben zwar die Bücks etwas überholt, aber unsere sympathischen Auswanderer von der Grillstation mit Buli aufm Screen sollen nicht in Vergessenheit geraten. Leserin Ariane aka The Rocket (rechts von Mathias Bück, daneben ihr Freund) war auf Koh Samui und den Bücks einen Besuch abgestattet.

Beziehungsweise: Es ist nur noch ein Bück. Hania hat Matthias Ende letzten Jahres verlassen. Das erklärt auch sein T-Shirt auf dem Bild. Angeblich hatte Hania kein Bock mehr auf Thailand. Matthias zieht die Wurst jetzt alleine durch. Ansonsten meint Ariane, Matthias wäre wie im Fern, „voll der Hempfling“, aber sehr nett und das Essen wäre „der Burner“.

Nun denn, da wünschen wir dem Matthias auch solo weiterhin viel Erfolg. Die nächsten Kessel-Leser kommen bestimmt.

34 Comments

  • Schoengeist sagt:

    Joah, wir sind Dezember 2010 auch mit dem Moped daran vorbeigerauscht, also mehrere Male, sind dann aber letzen Endes doch nicht eingekehrt. Jetzt ärgert es mich, wo das Essen doch so lecker sein soll …

  • friedel sagt:

    war doch klar, er is völlig daneben und bei total realitätsfremd

  • ralf sagt:

    Quallenlimo?
    Bei ihn lebte in einem Glas auf der Heizung ein wabbliges Gallertwesen, und zwar im Zuckerwasser, welches dadurch geheimnisvolle positivste Eigenschaften entwickelt.
    Dieses Zuckerwasser wäre fast trinkbar, wenn nur das Untier nicht von der Heizung aus zusehen würde. na,man gewöhnt sich halt an vieles.Einige Leute hatten ihre Probleme mit der “ Soljanka „,so nannten wir die köstliche Brühe,die aus den Kadavern der verendeten Tiere gekocht und dann den freunden mit verfütter wurde.Mir persönlich hat das nichts ausgemacht.Ich möchte außerdem nicht wissen,wie es stinkt,wenn 300 Menschen in einem klo ihre Exkremente hinterlassen,oder?

  • ralf sagt:

    Dort gab es neben Insekten (geräucherten und lebenden) irgendeinen schleimigen Pils, der sich so in die Länge zog, dass das Ende noch im Freien war, während der Anfang schon Bekanntschaft mit der Magensüre machte. Man konnte einfach nicht kotzen, weil die Speiseröhre schon voll war

  • JMO2 sagt:

    Ach, lieber ein Pils als einen Pilz!

  • johannes sagt:

    sein steak war ne wucht und schmeckte immer wie laterne ganz unten

    johannes

  • johannes sagt:

    Ja wir warn besoffen und dann haben wir AF Coconut bekommen 😛
    Und ja es gab nur 1 WC und 2 die kotzen mussten

  • chosee lee sagt:

    von chosee lee aus manamaahr
    Schmeckt wie: Im Grunde schmeckt es genau so, wie man sich das Ganze vorstellt. Erdig, bitter, klebrig, schleimig, beißend. Vermutlich nicht viel anders, als wenn man am Morgen nach einer Party den Rest einer Bierflasche leert, in der noch ein paar Zigarettenkippen dümpeln.

  • martin sagt:

    glaub die bücks sind wieder im tv

  • JMO2 sagt:

    Der Kerle war letzens irgendwo zu sehen, richtig

  • von Pimmock sagt:

    wir sind immer und sehr gerne da und gute freunde des hauses–
    Chefzäpfchen. Beknackter, Bratze, Bunke, Döspaddel, Dötschbirne, Eierpiepe, Frettchenfresse, Furzkopp, Gesichsattacke, Gesichtsbaracke, Schlapafka, Lausearsch, Dreckschüppengesicht, Paselacke, Trulla, Zitterpiss, Kackstelze, Vollpfosten, Tütenkasper, Schmierlapp, Gerüstkellner, Schlickefänger, Fiesnickel, Dullek, Rabattentrampler, Heiopei, Bratarsch, dem doof sein Sohn, Dämlack, Kroppzeug, Tittendachs, ZeckenzüchterGesichtsbratsche, Hippenei, Kackstelze, Kaltwalzwerksvisage, Kanisterkopp, Kampfschnake, Kapsbauer, Klöte Klopfote, Letsche, Mistbolzen, Nulpe, Pappkopp, Peias (-kopp), Pissel, Quasselkasper, Rachulla, Saftsack, Schlauchnase, Schmierlapp, Schnepfe/Schnepfkopp, Spacko (-mat) Süchtel, Trockenfurzer, Waldheini, Zosche, ZottelBekloppter-wien-Kottlett, Bematschter, Blödbatz, Bratarsch, Breitarschantilope, Dämlack, Dummschwätzer, Eiterbeutel, Ganeff, Gehirnblutsauger, Gesichtsbrötchen, Glotzboeppel, Hirnamputierter (+), Kackenhauer, Kacker, Kacklappen, Kanalratte, Kaschube, Muchel, Nappsülze, Nell, Nockerbirne*****, Patzköttel, Paselacke, Pißkopp, Pommesfresse, Ranzfritte, Sausack, Scheißhacke, Schläger-Patty, Schubiak, Schlunzkopp, Sockenstopfer, Sozi, Spalucke, Spaselacken, Stinkadores, Treckergesicht, WichserArschmarde, Arschmarmel, Arsch mit Ohrn, Bottroper Elend, Drecksau, Dreckschüppengesicht, Dummsau, Effe, Eierarsch, Ferkelwämser, Frutte******, Gelsenkirchener Mehlauge, Gesichtselfmeter, Gesichtseintopf, Hackfresse, Herner Arschmade, Hinterteilpastetengesicht, Hühnerwämmser, Klötenponny, Klopphengst, Kotzbrocken, Misthakensaurückenschwein, Pissnelke, Pissbudenlui , Lüdenscheid-Süder, Lüdenscheid-Süder Zecke, Pillemann, Pissflitsche, Rattenpunz, Sackgesicht, Saftarsch, Schlacker (+), Tortenarsch, Ungelernter Blödmannsgehilfenanwärter, Wanner-SpatzenhirnAufgepupter, Au Prum*********, Bollerkopp, Boofke, Bratbär, Bratbirne, Bulli, Doofmunder, (paniertes) Dreckschippengesicht, Dünnbrettbohrer, Dussel, Eierfeile, Eschek, Faxenheini, Faxenmaxe, Gesichtsknifte, Gesichtspommes, Godek, Hammerwerfer, Hansel, Kamuffel, Kind vom Schwein, Kniepsack, Knispel, Lappes, Lelleck, Lohlmann, Macker, Mistbiene, Muffenkopp, Nuspliman, Laberkopp, Oel-Auge, Pannekopp, Panzerschädel, Pferdekopp, Pflaumenaugust, Pulleralarm, Schlawiner, Schisser, Schleimi, Schlunz (-kopp), Schwachmat, Stukenförster, Torfnase, Trantüte, Tresken, Träne, Trulla, TütenkoppBallerkopp, blöden Hund, Blödmannsgehilfe, Bratauge, Doofen sein Sohn, Dullmann, Dusseldier, einäugiger Eugen, Eumel, Flabes, Flachpfeife (-)*******, Flachmeißel, Furzknoten, Fuzzi, Gerüstkellner, Gesichtsältester, Gesichtsrentner, Gesichtstoaster, Heiopei, Hilo, Honk, Kaputtnik, Knallkopp, Knalltütenjongleur, Köttel, Ommaseinkelinschätzken, Pappnase, Pickelinchen/Pickelkopp, Pillerkopp, Pimmelstüte, Pimmock, Pupskopp, Rübennase, Sack, Schaluppi, Schlot, Schwachstromelektriker, Stenz, Stuffpumpen, Träne, Unke, WimpernkönigBischek, Dulli, Flappmann, Flautsche***, Flitzpiepe (-)****, Halodri, Kackohr, Knalltüte, Lorbass, Möppes, Moppel, Moppi, Ollen/Ollsche, Pissbudenlui , Schiffschaukelbremser, Schlawiner, Schlickefänger, Seger

  • von Ehrenmitglied Konsi sagt:

    er hat uns sebbst gefangene gut abgelagerte Quallen gemacht
    War gar nicht mal ganz so ekelhaft wie sonst bei ihm. Von der Konsistenz her ähnlich wie Gurke (die besteht ja auch zu 96% aus Wasser oder so, wenn ich mich recht erinnere). Mir schmeckte aber nicht so, wie die Qualle angemacht war. Zu viel Essig und Sesam. Habe nur ca. die Hälfte davon gegessen.

  • bigwusoldier aus wu sagt:

    Haggis wurde mir, wie Firoball, mal offeriert. Habs probiert und festgestellt, dass das Zeug in Kombination mit viel Whiskey für einen übelriechenden grau-bräunlichen Auswurf sorgt.Nur was für gusseiserne Kehlen und Gebirgsfuzzis

  • foulave john sagt:

    von foulave john aus foulave am 29.06.2014 00:28
    Eines an das ich mich gut erinnern kann war Nudelsalat: 500 gr. Nudel, 1 Flasche Ketch uu, 1 Glas Mayo……

  • R.Barzel sagt:

    Er hat mir dann die heiße Schokolade angeboten, hatte ich noch nie zuvor probiert und dann getrunken…… SO EINEN widerlichen Brechreiz habe ich bei nichts anderem verspürt, der Geschmack hatte im wahrsten Sinne des Wortes meine Zunge zerezt, NIE wieder sage ich euch!

  • Kaltwalzwerk sagt:

    hier wurden jeden Morgen die Häutchen von der warmen Milch gefischt und aufgehoben. Daraus gab’s dann am Wochenende Häutchenkuchen *schüttel*.

  • foulave john sagt:

    i also remember very good ,widely known ,honored for achievement ,famous +excellent so called:“NUDELSALAT“this was: 500 gr. Nudel, 1 bottle Ketchup, 1 bottle Mayo……that was all…

    but it was cheep food –so i was very thankfull–i onely must work in the kitchen for this ,for some time…about 2y´s and i became very fat from the „NUDELSALAT“

    thanks foulave john from foulave

  • daggy sagt:

    Sowas find ich gut, alles aus der Tube. Mit den verschiedensten Geschmacksrichtungen

  • Foulave John sagt:

    Oh man…..i am sooo fat now from the so called „NUDELSALAT“,but now he said to me:“there is something other special for you from Germany ,ists the german so called „ARSCHVOLL“,and you will get it from me if you dont pay,and eat my NUDELSALAT again“ .

    now im my way back to foulave CIty ,i will never eat the so called „NUDELSALAT“again…because of the „Arschvoll.“..

    goodbye ,so sorry –
    your good friend foulave john

  • ...Hat ausgesehen wie Fruchtsoße oder so sagt:

    Die ham da jedem einen Löffel aus einem Topf in den Mund gestopft … Hat ausgesehen …Hat ausgesehen wie Fruchtsoße oder so, aber geschmeckt wie Kotze …Die ham da jedem einen Löffel aus einem Topf in den Mund gestopft … Hat ausgesehen …Hat ausgesehen wie Fruchtsoße oder so, aber geschmeckt wie Kotze …Die ham da jedem einen Löffel aus einem Topf in den Mund gestopft … Hat ausgesehen …Hat ausgesehen wie Fruchtsoße oder so, aber geschmeckt wie Kotze …

  • nelson sagt:

    Ich habe auch mal ein Steak zurück gehen lxxxen—nee neee neeee was du sagen—mann—du weis sehlbahr gantz gehnau —–deim hobbel is scho vil vil tsu raantzich unt abbefuck–die alte urne unt eschek —Dehm kauf nuhr BLÖTMANN–dies elendig raaaantzwanne
    krichstu nieh+ nimmehr wech—mann—pleibstu drauf hengehn führ immahr unt ehwich —mann—dehnk bidde nach—- mann—ich zähl auf dicch mann

    nelson

  • Setzer sagt:

    Ist das hier der offizielle Poetry-Slam Liveticker?

  • ChrisK sagt:

    Vermutlich werden auf Koh Samui auch Pilze serviert

  • Bernhard Kimmel aus JVA Bern sagt:

    es war essenstechnisch auch verstörend. Es gab einen scharfen Eintopf (die Sauce war allerdings sehr lecker) das Hähnchen darin war extrem zäh, wie hartes Gummi, ich weiß bis heute nicht, warum und welcher Teil vom Hühnchen das war? Knorpel war auch reichlich drin. Meine Freundin erklärte mir, die Gäste würden es mögen „wenn man richtig was zu kauen hat“.Es gab eine extra Sauce dazu, aus Okra, die richtig lange Schleimfäden zog, wenn man versuchte sie zu essen.

  • Die Fleischsauce sagt:

    er hat mir mal eine Lasagne vorgesetzt. Die Fleischsauce bestand einfach aus Faschiertem und einer Flasche Ketchup. Das mit Teigblättern geschichtet, fertig die Lasagne… *würg*

  • Bücki rülpste sagt:

    Bücki,sag ich
    Bücki rülpste
    Bücki stülpste
    einenQualster ins Lokal
    Bücki,sag ich
    rülps noch mal

  • selma lagerlöff sagt:

    das war eine Holzbude ohne Boden, drinnen 2 Tische mit je 4 wackeligen Stühlen und einer Kiste, wie sie bei uns am Straßenrand steht: für Streusalz im Winter!
    In dieser Kiste lagen auf halbgeschmolzenen Eiswürfeln frisch gefangene Fische und ein paar Cola-Dosen. Wir suchten uns 2 Fische und 2 Cola aus und setzten uns an einen Tisch. Ich saß auf der vordersten Kante des Stuhls, weil ich nicht wollte, daß meine nackten Beine mit diesem Stuhl in Berührung kamen und verfluchte innerlich, daß ich nicht wie mein Mann eine Bermuda angezogen hatte, die sich übrigens später, als er aufstand mit einem schmatzenden Geräusch vom Stuhl löste! Die Tischdecke war wahrscheinlich auch im Laufe der Zeit (Jahre?!) eine untrennbare Verbindung mit dem Tisch eingegangen, anders kann ich mir das nicht erklären, denn wenn man die ausgekocht hätte…mit dieser Suppe hätte man bestimmt noch eine vierköpfige Familie satt bekommen!!! Und während wir auf unser Essen warteten, konnten wir mit Muße den Koch bei der Arbeit beobachten. Er war barfuß, oben ohne und trug eine mehr oder minder schwarze Hose, die sicherlich auch alleine stehen konnte und ein riesiges, locker um die Hüfte geknotetes Handtuch. Mit diesem Handtuch wurden die Fische und Gläser abgetrocknet, über die Tische \“geputzt\“ und er wischte sich auch immer wieder die Hände daran ab. Das alles konnte uns nicht schocken, denn mittlerweile stank der Fisch einfach nur mörderisch und wir hatten solchen Hunger!!! Aber ich schwöre, wenn er nur einmal geniest hätte, wäre ich aufgestanden!!!!

  • RÖÖÖÖÖÖLPS ! sagt:

    angeblich hab ich ihm schon seinen Bananenbrei wieder ins Gesicht gek…..! Heute würgt es mich, wenn neben mir jemand eine Banane isst. Was ein Gestank, vor allem, wenn sie schön schwarz ist. RÖÖÖÖÖÖLPS !

  • mutzi geddel aus münchen sagt:

    es gab bohnensalat bei seiner schon total dementen oma . wie das schon aussah und ich hab gedacht ohgott ich MUSS es einfach runterkriegen und hab echt fast gebrochen. dabei lieb ich bohnensalat. aber wie der aussah und es sah aus als hätte es 15 tage in der sonne gelegen und ich am ende hat es das wahrscheinlcih auch.

  • NIE WIEDER!! sagt:

    Currywurst. Geschmacklose, angebrannte Würste minderer Qualität ertränkt in zähflüssiger Pampe deren Geschmack irgendetwas ist aber eben kein Geschmack.
    im Urlaub haben wir mal als Abschiedsessen bei ihm etwas vorgesetzt bekommen, das sah aus wie Gulasch. Der Geschmack war etwas eigenartig aber wir dachten, was soll´s, immer rein damit.

    Hinterher haben wir erfahren, dass es Stierhoden waren. Der meinte, er müsse uns was Gutes tun und war ganz stolz auf seine Kochkünste.
    Ich fand das Ganze nicht so prickelnd, aber man ist ja höflich.

    Aber am allerwiderlichsten finde ich seine Austern – einmal probiert – NIE WIEDER!!

  • Dee Kay sagt:

    Wo kommen diese ganzen Leute eigentlich her?

  • der Felix sagt:

    … das frag’ ich mich auch bei jedem neuen Kommentar.
    Das wird hier langsam die Literatur und Prosa-Ecke …

  • martin sagt:

    vielleicht laufen sie wieder im fernsehen… keine ahnung…

  • giano sagt:

    geil, dass sich jetzt alle beschweren, aber trotzdem den teller leer gegessen haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.