BWL… aber schnell

Thema Bildung, was ganz was neues. Letzte Woche bekamen wir eine Mail von fünf Studenten der HfT Stuttgart (Hochschule für Technik), die im Rahmen ihrer Vorlesung eBusiness & Neue Medien des Studiengangs Betriebswirtschaft folgenden Clip erstellen mussten.

Das Stichwort lautet virales Marketing und die Aufgabe der Studenten ist es das Video möglichst weit zu verbreiten. Da helfen wir gerne. Zumal der Clip doch ganz gelungen ist und vielleicht dem einen oder anderen Lust auf ein knackigkurzes BWL-Studium in 6. Semestern an der HfT macht. Von der Arbeitslosigkeit zum Top-Manager. Ich schreib mich ein.

9 Comments

  • Annette sagt:

    Gefällt mir gut. 🙂
    Aber die können doch keinen Apple für den BWLer hinstellen… Bei so einem Film muss man schon bei den Klischees bleiben. Dell wäre da passend.

  • Gregor sagt:

    …musste gleich an dieses Video denken, in 6 Semester bleibt wohl keine Zeit für eigene Ideen.

    http://www.youtube.com/watch?v=O9rENwZ9yGA

  • Leo sagt:

    hm… ganz nett. Funktioniert aber nicht. Ich schick das jetzt nicht weiter. Für virales Potenzial fehlt es noch an einem provokativem Element.

  • Annette sagt:

    @gregor: Na ja, nur weil ein Kerl mit Unterhemd und Zeitraffer im Film ist seh ich da noch keinen Ideenklau.

    Wenn der jetzt auch vom Slob zum manager of the year verwandelt worden wäre… aber so?

  • Don sagt:

    @ Leo: Richtig! Der Spot ist nicht schlecht gemacht, aber es hat keinen „Boah…das musst Du sehen!“-Effekt.

    @Annette: Wir BWLer haben durchaus Apple! Allerdings nur aus dem Grund weil es im Moment so hip ist. Eigentlich hab ich ja viel lieber eine Virenschleuder als Computer 😉 Aber was sollen denn denn meine Kollegen vom BWL-Jobsuche-Stammtisch denken, wenn ich da mit so einem schlichten IBM oder Dell aufschlage?

  • Cassius sagt:

    Ich habe mich schon mal kurz auf dem etwas biedereren (?) Stuttgart-Blog dazu ausgelassen… An dem Video ist mal gar nichts dran. BWL studiert man jetzt überall in sechs Semestern, nichts Besonderes. Was dabei herumkommt, weiß ich nicht, ich bin noch vom alten Schlag. Aber interessant, wie aus Unterhemd-Assis Polohemd-Assis gemacht werden.

  • rev. opfer sagt:

    es gibt gefallen die man eindeutig ablehnen sollte,…

  • Lisl sagt:

    das ist mal wieder typisch Stuttgarter-Snob!
    Anstatt seine Landsleute zu unterstützen wird hier mal wieder nur Arroganz ausgestrahlt!

    Versetzt euch doch mal in die Lage von BWL-Studenten. Ich denke, hier geht es nicht um das Video an sich, sondern darum, es zu vermarkten! Wäre hier das Video im Vordergrund würde man wohl eher an der HDM studieren!

    Klar ist das Video jetzt nicht super toll, aber ich finde es Klasse dass sich auch BWLer mal an solche Themen wagen!!

    Weiter so!

  • Leo sagt:

    Klar. Jeder darf machen was er will. Soll er doch stolz sein, was er gemacht hat. Wenns nicht ankommt kann er ja trotzdem stolz bleiben. Muss aber aktzeptieren, daß es nicht ankommt.

    Mein Pa hat mir immer gesagt: Junge, was anpackst, das mach richtig. Hätten mehr auf ihn gehört, würde es nicht solche Videophänomene geben oder die armen Seeln bei „Das Supertalent“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.